Podestplatz zum Saisonauftakt

02.03.2020

Am 1. März stand für den Mountainbike-Marathonfahrer Johannes Közle das erste Rennen der Saison 2020 an. Mit einem dritten Platz konnte der Schwabe in Adenau die erste Podiumsplatzierung einfahren. Der Nürburgring ist in der Osteifel bekannt für Rennsport. Der Mountainbikesport mit dem Bulls-MTB-Cup mittlerweile eine etablierte Winterserie geworden. 

Im Eliterennen gingen 18 Cross-Country-Spezialisten an den Start. Cross-Country ist die olympische Disziplin des Mountainbikesports. Die Runde war ca. drei Kilometer lang mit 90 Höhenmetern. Achtmal wurde die Strecke bei sehr nassen und kalten Bedingungen befahren. Am Start wurde zügig losgefahren und Johannes Közle positionierte sich. Am Ende der ersten Runde stürzte er und verlor damit etwas Zeit nach vorne. Seine Aufholjagd ging Runde für Runde voran. Zweimal viel die Kette runter und musste sie wieder auflegen. Bis zum Schluss kämpfte er und fuhr einen starken dritten Platz ein. Der Elitefahrer Gerrit Rosenkranz gewann vor dem U23 Fahrer Noah Jung.

Zugleich hat sich der Leistungssportler damit für die Gesamtwertung interessant gemacht und konnte die erste Rennhärte erlangen. Mit Erwartung kann man nun auf die weiteren Wettkämpfen blicken und Johannes Közle bewährte sich einmal mehr in der Cross-Country-Disziplin.  

Weitere Meldungen

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern und um sie bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren zu können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.